Volksinitiative für eine 13. AHV-Rente
Damit wir im Alter ein würdiges Leben führen können!

Dazu brauchen wir 13 AHV-Monatsrenten!

Dieses Thema gehört zu den grössten Sorgen der Schweizer Bevölkerung. Das hört man, wenn man mit den Leuten auf der Strasse spricht und das zeigt das jährliche Sorgenbarometer deutlich auf.

Zu Recht, denn wer ein Leben lang gearbeitet hat, soll im Alter von seinem Renteneinkommen anständig leben können. Das Problem besteht insbesondere bei den regelmässig sinkenden Umwandlungs-sätzen, welche die Höhe unserer Pensionskassenrenten bestimmen!

Gegensteuer kann man geben, indem wir den in der Bundesverfassung verankerten Auftrag „die Renten müssen existenzsichernd sein“ konkretisiert und dazu die Volksinitiative der Gewerkschaften unterschreibt!

Am effizientesten und sozialsten geht das über die AHV-Rente. Deshalb lancierten die Gewerkschaften am 5. März 2020 die Volksinitiative «Für ein besseres Leben im Alter» und fordern damit eine 13. AHV-Monatsrente.

So kann man die mittlerweile zu tiefen AHV-Renten und die einbrechenden Pensionskassenrenten „stabilisieren“.

Unter www.AHVx13.ch findest die noch zusätzliche Argumente für diese Initiative.

Wegen dem Corona-Virus ist die Unterschriftensammlung vorübergenhend ausgesetzt. Wir schalten den Unterschriftenbogen wieder auf, sobald dies möglich ist.
 
Bern, März 2020
Adrian Flükiger

© by syndicombe.ch